letzter schultag 08.07.2016

Das Anstehen lohnte sich für die Viertklässler an diesem besonderen Freitag, es gab schließlich ein leckeres Eis kurz vor dem Abschied in die Sommerferien.

Besuch der Buchhandlung lyne van de berg

Beim Besuch der Buchhandlung Lyne van de Berg konnten sich die Schüler der 4. Klasse die neuen Räumlichkeiten ansehen und bekamen einen interessanten Einblick in den täglichen Geschäftsablauf.

Wie werden eigentlich Bücher bestellt? Und wo stehen nochmal die Jugendbücher?

Alle Fragen der Viertklässler konnten die netten Mitarbeiter des Lyne van de Berg-Teams beantworten.

Besuch der Bäckerei

Einen spannenden Lerngang machten die Viertklässler im zweiten Schulhalbjahr zur Bäckerei Kohnen in Hatterath.

Unter neugierigen Blicken zeigte dort die Familie Kohnen den Kindern verschiedenste Gerätschaften, sowie Kniffe und Tricks, um schließlich in der Backstube auch selber süße Versuchungen aus Teig und Schokolade herzustellen. Dabei standen den Schülern die Backprofis natürlich mit Rat und Tat zur Seite.

Die leckeren Eigenkreationen wurden natürlich fachgerecht eingetütet und konnten als tolle Erinnerung mitgenommen werden. 

Logbuch der Drittklässler „Klassenfahrt nach Bad Münstereifel“ (19.-22.5.2015)

Dienstag:

Nach einer lustigen Busfahrt erreichten wir die Jugendherberge in Bad Münstereifel und konnten es natürlich kaum erwarten unsere Zimmer zu beziehen. Zum Glück mussten wir auch nicht lange auf das Mittagessen warten, denn Busfahren macht ja bekanntlich hungrig! Gut gestärkt wurden auch flott alle Betten bezogen und unserem Waldspaziergang mit dem netten Naturprofi Hörbi stand nichts mehr im Wege.

Gemeinsam lernten wir, welche Pflanzen man essen kann und wie man sich im Wald verhält, wenn man sich mal verirrt hat. Das Beste waren aber die Natur-Schlafsäcke, die wir zusammen aus Astgabeln, Stöcken und trockenem Laub bauen durften.

Nach so viel Freizeit in der Natur kam uns das Abendbrot natürlich sehr gelegen. Im Anschluss wählten wir die ersten beiden Kandidaten für die Vorrunde unseres Vorlesewettbewerbs.

 

Mittwoch:

Heute erkundeten wir nach dem Frühstück auf eigene Faust das umliegende Gelände der Jugendherberge. Einige von uns spielten auf dem angrenzenden Bolzplatz, die anderen entdeckten den Wald oder bauten weiter an den Naturschlafsäcken. Nach dem Mittagessen ging es anschließend auf in Richtung Stadt. In Gruppen erkundeten wir Bad Münstereifel, in dem wir bei einer Stadtrallye verschiedene Fotoausschnitte in dem Ort finden mussten. Zur Belohnung gab uns Frau Maaß ein Eis aus und wir durften vor der Rückkehr zur Jugendherberge noch Postkarten kaufen. Zurück in der Herberge warteten als Überraschung bereits Herr Meyer und seine Frau auf uns, die gemeinsam mit uns grillten.

Donnerstag:

Mit dem Bus machten wir uns heute Morgen auf den Weg zum Freilichtmuseum Kommern. Dort verschafften wir uns selbst einen ersten Überblick über das damalige Leben der Menschen, bevor Frau Totenhagen zu uns stieß. Gemeinsam schauten wir uns die Bauweise der Fachwerkhäuser genauer an und lernten verschiedene Fachbegriffe für die unterschiedlichen Balkenarten kennen. Im Anschluss daran bauten wir selber aus einzelnen Hölzern das Grundgerüst eines Fachwerkhauses nach und feierten sogar Richtfest. Für so viel Arbeitseifer gab es selbstverständlich einen Stopp auf dem Spielplatz, bevor wir wieder in den Bus zur Herberge stiegen. Dort mussten wir leider auch schon wieder unsere Koffer packen, da am nächsten Morgen unsere Abreise bevorstand. Vorher konnten wir uns aber noch auf den Diskoabend freuen. Dank unserer klasseneigenen DJ’s hatten wir eine super Stimmung und konnten den letzten Abend in vollen Zügen genießen.

Freitag:

Für den Vorlesewettbewerb beendeten wir nach dem Frühstück unsere Vorrunde, bevor wir schließlich unsere Koffer fertigpackten. Jedes Zimmer-Team räumte gemeinsam auf und ziemlich pünktlich saßen wir dann auch wieder im Bus Richtung Gillrath. Dort warteten bereits unsere Eltern und Geschwister auf uns, denen wir eine Menge zu erzählen hatten.